Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere
Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Mini Schnauzer-Welpen-reinrassig-Pfeffer u.Salz
Haustierwelten -Mini Schnauzer-Welpen-reinrassig-Pfeffer u.SalzRasse:
Schnauzer.
Preis:
950,00€
Kategorie:
Hunde|Welpen|m. Papiere
Standort

58708 Menden (Sauerland)

zur Anzeige
 
Kostenlose Futterproben für Katzen.
Haustierwelten -Kostenlose Futterproben für Katzen.Rasse:
Tiernahrung.
Preis:
4,00€
Kategorie:
Sonstiges|Tierzubehoer
Standort

56739 Winden

zur Anzeige
 
Tag der offenen Tür
Rasse:
Sonstige Papag.
Preis:
0,00€
Kategorie:
Voegel
Standort

15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

zur Anzeige
 
Kräftige schokobraune Labradorwelpen
Haustierwelten -Kräftige schokobraune LabradorwelpenRasse:
Labrador Retri.
Preis:
700,00€
Kategorie:
Hunde|Welpen|o. Papiere
Standort

14547 Beelitz, Mark

zur Anzeige
 
Nur erfahrene Kaninchenfreunde mit ganz viel Platz und Herz
Haustierwelten -Nur erfahrene Kaninchenfreunde mit ganz viel Platz und HerzRasse:
Kaninchen.
Preis:
0,00€
Kategorie:
Nagetiere|Kleintiere von 20 bis 40 cm
Standort

80638 München

zur Anzeige
 
Rhodesian Ridgeback Mix Welpen
Haustierwelten -Rhodesian Ridgeback Mix WelpenRasse:
Rhodesian Ridg.
Preis:
500,00€
Kategorie:
Hunde|Welpen
Standort

01723 Wilsdruff

zur Anzeige
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Fotogeschenke mit Ihrem Hund
 
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Die schönsten Tierbilder auf Haustierwelten.de
 
Yorkshire Terrier
Haustierwelten -Hunde
Kategorie:
Hunde|Welpen
mehr Tierbilder
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
AGILA - Die Krankenkasse für Hund & Katze
 
 
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere
Tiere auf Haustierwelten.de Tiere auf Haustierwelten.de

  Hunderasse - American Staffordshire Terrier
   
 



Hier erfahren Sie alles über den American Staffordshire Terrier

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der Hunderasse American Staffordshire Terrier zu schreiben.

Laden Sie Ihr schönstes Foto oder geben Sie Tipps zur Erziehung und Haltung.

Der American Staffordshire Terrier zur Galerie


FCI - Nummer:FCI (Nummer 286, Gruppe 3, Sektion 3 „bullartige Terrier“)

Zur Rassengeschichte:

Unter dem Namen American Staffordshire Terrier ist diese Rasse seit dem 1. Januar 1972 international anerkannt. Zuvor herrschte keine einheitliche Namensgebung. Die Hunde waren bekannt als „Pit Bull Terrier“, „American Bull Terrier“, „Yankee Terrier“ oder „Stafford Terrier“. Dadurch kam es zu vielen Verwechslungen, was mit dem heutigen Namen ausgeschlossen werden soll. Der Stammvater der „Am Staffs“, wie sie umgangssprachlich genannt werden, ist der „Bull and Terrier“, der etwa 1860 mit britischen Einwanderern in die USA kam. In England waren seit 1835 Tierkämpfe gänzlich verboten, somit verließ man auch den Bereich des gesetzlichen Verbotes der Hundekämpfe. Besonders im Nordosten der USA wurde Hundekampf ab zirka 1880 professionell betrieben. 1898 wurde der United Kennel Club in Michigan gegründet[1]. Der Verein hatte die Aufgabe, den „Pit Bull Terrier“, wie er seinerzeit allgemein bekannt war, zu pflegen und zu fördern. Dazu gehörte der Erlass von verbindlichen Wettkampfregeln für Hundekämpfe, an welche die Mitglieder des UKC gebunden waren. Schon damals gab es Zeitschriften in denen beinahe ausschließlich über Hundekämpfe berichtet wurde. Die hießen dann „The Dog Facier“ oder auch „Blood Lines“. In der weiteren Folge begannen Züchter damit, von der Ausrichtung der Rasse auf Hundekämpfe abzukommen und den American Staffordshire Terrier für Ausstellungen interessant zu machen. 1936 wurde der Rassestandard des American Staffordshire Terrier vom American Kennel Club (AKC) offiziell anerkannt. In der Folgezeit ergab sich dort ein Streit um die richtige Rassenbezeichnung, da auch der Name Yankee Terrieer damals für diese Hunderasse recht weit verbreitet war. Das Wort Pit wurde - laut Todd Fenstermacher möglicherweise aus politischer Korretheit (Hundekämpfe waren offiziell ja verboten) - fallengelassen, der Namensteil Staffordshire jedoch als eine Rückerinnerung an die vergangenen Tage der Tierkämpfe in England beibehalten, So kam es dann zur Spaltung der Rasse in American Pit Bull Terrier und American Staffordshire Terrier, weil der AKC Hundekämpfe nicht tolerierte und somit die American Pit Bull Terrier weiterhin beim UKC blieben.

Beschreibung :

Die folgenden Merkmale gelten als allgemein gewünscht, andere Formen können daher vorkommen. Der Kopf ist groß, keilförmig und sehr kräftig. Die Nase ist schwarz, die Augen dunkel und rund, tief im Schädel gebettet und weit auseinander liegend, die Augenlider pigmentiert. Die Ohren sind hoch angesetzt und werden entweder als Rosenohr oder halbaufgerichtetes Stehohr (Kippohr) getragen. Grundsätzlich schwankt das Gewicht zwischen 20 und 30 kg. Eine Schulterhöhe von ca. 46 bis 48 cm für die Rüden und 43 bis 46 cm für die Hündinnen gilt als bevorzugte Größe. Das Fell dieser Hunde ist kurz und glänzend. Jede Farbe ist mehrfarbig oder gefleckt zugelassen. Folgende Farbvarianten sind unerwünscht: Schwarz-loh: Gilt als Merkmal der Rassen Dobermann, Rottweiler und Manchester Terrier Leberfarben: fehlende Pigmentierungen an Nase (eher ein Merkmal der American Pit Bull Terrier), Augen und Lefzen können Autoimmunschwächen auslösen; bei mehr als 80% weißer Fellzeichnung ist das Risiko auf eine genetisch veranlagte Taubheit hoch. Vom englischen Staffordshire Bullterrier unterscheidet sich der American Staffordshire Terrier durch seine etwa acht Zentimeter größere Schulterhöhe und ein zirka fünf Kilogramm höheres Gewicht.

Charakter / weitere Informationen :

Der American Staffordshire Terrier gilt grundsätzlich als ausdauernd, intelligent, guter Wachhund, anhänglich, und sehr verspielt. Im England des 19. Jahrhundert wurde er sogar als Familienhund auf beengtem Wohnraum gehalten. Aufgrund seiner Herkunft wird er als sehr sportlich angesehen und benötigt daher sehr viel Bewegung und Auslauf.


Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel American Staffordshire Terrier aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Haustierwelten 2.0 - Das Portal rund um Tiere
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
Kategorie

Suchbegriff
PLZUmkreis
 
 
erweiterte Tiersuche



Datenschutzerklärung
 
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
Rohfleischfutter für Hunde und Katzen

 
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de

 
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
 
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
Hundeanzeigen in der Zeitschrift finden

 
Die neusten Forenbeiträge auf Haustierwelten.de
Forenbeiträge auf Haustierwelten.de Die letzten Forenbeiträge
 
Cao de Castro Laboreiro
von Irene.m08
 
Wir suchen deutschlandweit Handelspartner im stationären sowie Onlinhandel
von vierbeiner
 
 
Hunderassen auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de
Kennen Sie den?
Bali-Berghund
mehr Info
Bilder (hinzufügen)
 
Werbung auf Haustierwelten.de
Premiumanzeigen auf Haustierwelten.de Prämien bei rewardmix gratis erhalten!